Kandidat zur Kommunalwahl 2019 in Dessau-Roßlau

Wahlprüfsteine: Schulsozialarbeit

Die Wohlfahrtverbände Dessau-Roßlau schickten an die Kandidat*innen sogenannte Wahlprüfsteine zum Thema Schulsozialarbeit. Hier meine Antworten: Welche Ziele verfolgt Ihre Partei in der Jugend-und Bildungspolitik und findetSchulsozialarbeit dabei Berücksichtigung? Wir GRÜNE wollen die Energie, Kreativität und Offenheit junger Menschen gestaltend wirken lassen. Engagiertes und partizipatives Handeln junger Menschen liegt uns dabei besonders am Herzen. Wir GRÜNE unterstützen ausdrücklich die Bestrebung, eine eigenständige Jugendpolitik zu etablieren. Wir setzen uns ein für den Aufbau eines Kinder- und Jugendparlaments Weiterlesen…

Sofortprogramm

Das gehen wir im neuen Stadtrat sofort an Einiges haben wir in den letzten Jahren in Bewegung gebracht, vieles steht als Aufgabe noch vor uns. Wir werben um Ihre Stimme und Unterstützung, um mit Schwung und Kraft den nächsten Stadtrat zu bewegen. Auf dieser Seite finden Sie unsere ersten Ziele‚ Sofortprogramm und wer für uns in den einzelnen Wahlbereichen steht. Uns finden Sie auf den Straßen und Plätzen unserer Stadt, in den Vereinen und Initiativen Weiterlesen…

Schnelle Hilfe

Fernseher für das Frauenhaus Quelle: MZ/SYLKE KAUFHOLD Ein Beispiel schneller unkomplizierter Hilfe erlebte in dieser Woche das Dessauer Frauenhaus: Sie konnten im Fachgeschäft Elektro Peters einen neuen Fernseher für ihre Bewohnerinnen und deren Kinder in Empfang nehmen. Bastian George, Jugendhilfeausschussmitglied und Büroleiter im Regionalbüro der Fraktionsvorsitzenden der Grünen im Landtag, Cornelia Lüddemann, hatte im Rahmen eines Rundgangs von Innenminister Holger Stahlknecht durch das Haus von dem Dilemma gehört, dass der in die Jahre gekommene Fernseher Weiterlesen…

Signal in Richtung Zukunft!

ExpertInnen-Runde Schulsozialarbeit „Wir fordern eine dauerhafte Finanzierung der Schulsozialarbeit durch das Land“, so die einhellige Meinung in der Runde. Denn die Zeit ist knapp. Schon Ende 2020 läuft die EU-Förderung aus, mit der die Sozialpädagogen bislang finanziert werden. Wie es weiter geht und unter welchen Voraussetzungen, welche Standards gebraucht werden und wie Qualität entwickelt und gesichert werden kann, wurden am Donnerstagabend in der Schwabestube in Dessau diskutiert. „Wir brauchen einen nahtlosen Übergang, andernfalls droht Fluktuation Weiterlesen…

FARBE (N) BEKENNEN! – Ein Regenbogen für Demokratie und Weltoffenheit

Vielfältige Aktionen am 07. und  09. März 2019 geplant Die MENSCHENKETTE FÜR FRIEDEN UND TOLERANZ war seit 2013 ein gelungenes Format in unserer Stadt. Nach 6 Jahren möchten wir gemeinsam etwas Neues wagen. Wir planen bereits jetzt eine große MITMACH-AKTION. Unter dem Motto FARBE (N) BEKENNEN! EIN REGENBOGEN FÜR DEMOKRATIE UND WELTOFFENHEIT laden wir Sie recht herzlich zu einer Choreographie ein, in der ein Regenbogen mit sechs Farben als Zeichen für Frieden und Vielfalt nachgebildet Weiterlesen…

MZ-Artikel: Dauerhaft längere Kita-Öffnung? Dekita zieht für Randzeitenbetreuung positives Fazit

Der Jugendhilfeausschuss will die Randzeitenbetreuung in den Kindertagesstätten zum dauerhaften Angebot machen und für 2019 auf finanziell solide Füße stellen. Dafür bereitet er eine entsprechende Beschlussvorlage für den Stadtrat vor. Die bisherigen Angebote in der Kita „Bremer Stadtmusikanten“ seien nur bis zum Jahresende über das Förderprogramm „Kita plus“ ausfinanziert. „Ab Januar bricht uns das komplett weg“, mahnte Bastian George deshalb dringenden Handlungsbedarf an. Denn der Bedarf ist da, wissen die Ausschussmitglieder auch aus Gesprächen mit Weiterlesen…

MZ-Artikel: Protest gegen Rechts Menschenkette führt von der Jüdischen Gemeinde zum Bauhaus

Mit friedlichen und phantasievollen Aktionen wollen die Dessau-Roßlauer am kommenden Sonnabend, 10. März, gegen Neonazis und ihr rechtes Gedankengut protestieren: Dessau-Roßlau ist Bunt statt Braun. Neonazis haben für den 10. und für den 17. März Kundgebungen angemeldet. „Wir werden ihnen nicht das Feld überlassen“, kündigt Steffen Andersch vom Netzwerk Gelebte Demokratie an und bittet die Dessau-Roßlauer dabei zu sein. „Unser größter Erfolg wäre es, wenn die Neonazis am 10. März überhaupt nicht in Erscheinung träten.“ Weiterlesen…

Neujahrsempfang – meine Ansprache

„Keine Schuld ist dringender, als die, Dank zu sagen.“ 

Das hat schon der Staatsmann und Philosoph Cicero im alten Rom erkannt. Es gibt viele Situationen, in denen Ehrenamtliche sich Lob, Dank und Anerkennung verdient haben. Es gibt auch gute Gelegenheiten dafür, einmal DANKE zu sagen, wie zum Bespiel bei einem Neujahrsempfang. (mehr …)

MZ-Artikel: Roßlau als rechtsextreme Hochburg? Das sagen Polizei, Verwaltung und Politik

Wie wird die Situation in Roßlau eingeschätzt? Quelle: https://www.mz-web.de/dessau-rosslau/rosslau-als-rechtsextreme-hochburg–das-sagen-polizei–verwaltung-und-politik-26135020-seite2 Bastian George von den Grünen sieht den Jugendclub von Rechten instrumentalisiert …. Wenn Jugendliche mit einem 40 Zentimeter langen Messer oder Quarzsandhandschuhen in den Jugendklub kommen, sieht Bastian George darin durchaus ein Problem. „Es ist ein Verstoß gegen das Bundeswaffengesetz und das muss geahndet werden“, findet der Kreissprecher der Grünen und Mitglied des Jugendhilfeausschusses. Er sieht den Jugendklub von der rechten Szene instrumentalisiert. „Ich denke, dass Weiterlesen…

Koalitionsvertrag und die Auswirkungen für Dessau-Roßlau

Der Koalitionsvertrag (LINK zur PDF-Datei) enthält viele Grüne Kernpunkte, in vielen Bereichen ist eine Grüne Handschrift herauslesbar. Nachhaltigkeit und Generationengerechtigkeit, sind Eckpunkte des Regierungsprogramms. Zu einer verantwortungsvollen Gestaltung von  Zukunft  zum Wohle der Menschen in unserem Land gehört die soziale Gerechtigkeit und ökologische Verpflichtung, die sich in vielen Zielen wiederfinden. Der Koalitionsvertrag legt eine inhaltliche und finanzielle Stärkung in einer Reihe von wichtigen Politikfeldern fest, wovon alle Kommunen im Land profitieren. In vielen Bereichen haben sich die bestehenden Defizite ebenfalls in Dessau-Roßlau in den letzten Jahren deutlich gezeigt.

(mehr …)